Wer mich kennt…

… weiß dass ich kein Fan von allem bin was nach Windows 7 gekommen ist. Einstellungen an die man sich gewöhnt hat sind verschwunden oder so verstümmelt worden dass sie unbrauchbar sind. Daher werde ich mein 7 auch so lange fahren wie es geht. Aber ich habe 10 ja auf dem Tablet (wurde damit ausgeliefert). Jetzt muss man es also benutzbar machen.

Privatsphäre?

Gibt's nicht, zumindest nicht per Default. Bei der Installation muss man ganz genau aufpassen, irgendwo unten Links ist ein kleiner Text (sinngemäß) „Einstellungen ändern“. Zur Not und falls das System schon vorinstalliert ist oder man nicht aufgepasst hat sollte man dies noch mal überprüfen und alles deaktivieren was man nicht möchte. Dies kann man dann noch unter „Einstellungen“ – „Datenschutz“ ändern.

Bye Bye, Cortana!

Ich habe es bei dem Konzern mit den überhöhten Preisen schon nicht verstanden dass man sich als Kunde so veräpplen lässt… Kurz drauf hat der Gockel nachgezogen… Was soll ich mit einer Sprach-Suchfunktion? Vor allem dann auch noch als riesiges Feld in der Startleiste? Bei Windows 7 im Startmenü, ok, aber doch nicht so! Aber ein Rechtsklick auf die Startleiste – „Suchen“ – „Ausgeblendet“, und sie ist endlich weg.

Startmenü

Von Werk aus zugemüllt mit unzähliger Kachelei die kein Mensch braucht. Grade Hersteller von Geräten nutzen diese Fläche gerne zu Werbezwecken, beispielsweise für die Blöd Bild Zeitung. Rechtsklick drauf, „Von Start lösen“ und weg ist es. Danach kann man das (total überdimensionierte) Startmenü auch verkleinern.

Alternativ kann ich auch die Classic Shell (englische Homepage) empfehlen. Sehr gute Freeware Software die auch das komplette Startmenü ersetzt mit unter Anderem dem Windows 7 Look & Feel.

Weitere Tipps zum Startmenü gibt auch der Deskmodder auf seiner Seite.

Desktop Icons

Irgendwie idiotisch. Früher hatte man Icons auf dem Desktop wie „Arbeitsplatz” (Windows XP und davor) bzw. „Computer“ (Vista, 7) bzw. „Mein PC“ (10) und konnte so schnell auf die Datenträger zugreifen. Wollte man es nicht konnte man es einfach de- oder wieder reaktivieren. Einfach einen Rechtsklick auf den Desktop – Anpassen – Desktopsymbole ändern. Windows 10? Nope. Zumindest nicht so einfach, die Option gibt es nicht mehr. … Fast nicht. Man erreicht sie noch über die Kommandozeile. Also in der Suche „cmd“ eingeben (ggf. mit Rechtsklick darauf klicken und auf „Als Administrator starten“ klicken). Dann diesen Befehl eingeben: „desk.cpl ,,5“. Damit öffnet sich die alte Oberfläche um die Desktopsymbole wie Arbeitsplatz, Netzwerkumgebung… wieder einzublenden.

Quelle: SoftwareOK

Oder (auch wenn ich jetzt meine Seele verkaufe) wie es Chip beschreibt. Es ist in den tiefsten Welten der neuen Systemsteuerung versteckt. Ich zitiere:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen-App entweder über das Startmenü oder die Tastenkombination [Windows-Taste] + [I].
  2. Im neuen Fenster klicken Sie auf „Personalisierung“ und wechseln in den Reiter „Design“.
  3. Wählen Sie dort den Eintrag „Desktopsymboleinstellungen“ aus.
  4. Im Abschnitt „Desktopsymbole“ setzen Sie einen Haken bei "Systemsteuerung".
  5. Bestätigen Sie die Auswahl mit „OK“, sollte die Verknüpfung automatisch auf dem Desktop erscheinen. Ist das nicht der Fall, starten Sie Ihren Rechner neu.

Quelle: chip

Systemsteuerung

Tja… Die Neue… Gut gewollt und nicht gekonnt, mehr sag ich da mal nicht zu. Wobei… doch, eine Sache möchte ich erwähnen. Bei Windows Server 2012 R2 (ebenfalls eine neue Systemsteuerung) ist es noch nicht mal möglich die Benutzeraccounts (Gruppenzugehörigkeit etc.) vernünftig zu verwalten. Klasse gemacht, Microsoft! Sorgt natürlich extrem für die Sicherheit des Systems…

Da es Windows 10 jetzt nicht betrifft sondern Server 2012 R2 hier in aller Kürze: Neue Verknüpfung erstellen, Ziel ist „C:\Windows\System32\lusrmgr.msc“. Damit ist die Benutzerverwaltung wieder da.

Zurück zum Thema. In die alte Systemsteuerung kommt ihr indem ihr in die Suche folgendes eingebt: „Systemsteuerung“. Falls ihr die Suche ausgeblendet habt: [Windows]+[S]. Es erscheint die Systemsteuerung (Desktop App). Alternativ könnt ihr auch wie oben beschrieben das Desktopsymbol Systemsteuerung einblenden lassen (temporär) und davon eine Verknüpfung erstellen und die dann dort hin legen wo ihr sie haben wollt.

MyDrive

Jaja… Irgendwann haben die PCs nur noch 20MB Festplattenspeicher da eh alles in der „Cloud“ abgelegt wird… Aber haste mal kein Internet (z. B. im Zug oder so), tja, dann biste gekniffen, dann geht nix mehr. Tolle neue Welt.

Ich brauch den Scheiß nicht, also weg damit. Ganz so leicht geht das aber nicht (warum wohl?…). Hier gibt es 2 Methoden, deaktivieren (der Holzhammer) oder deinstallieren (der Morgenstern). Letzteres scheint irreversibel zu sein (nicht getestet).

Deaktivieren

Dazu muss in der Registry gearbeitet werden (warum einfach wenn es auch umständlich geht…). Aber da man die Änderungen ja auch speichern kann ist es für Andere recht leicht wenn sich erst einer die Arbeit gemacht hat. HowToGeek hat dafür die passenden .reg Dateien bereit gestellt zum de- und wieder reaktivieren die ich hier als Mirror mit anbiete:

Hide-OneDrive-From-File-Explorer.zip (1,26 kb)

Übrig bleibt noch das Tray Icon, das kann man aber per Optionen soweit deaktivieren dass es nicht mit Windows startet.

Deinstallieren

Soll es komplett runter kann es auch deinstalliert werden. Wie gesagt.

Hierzu in einer Kommandozeile (cmd) folgende Befehle ausführen:

taskkill /f /im OneDrive.exe
%SystemRoot%\System32\OneDriveSetup.exe /uninstall
%SystemRoot%\SysWOW64\OneDriveSetup.exe /uninstall

Der erste Befehl terminiert OneDrive, einer der Beiden darunter (je nach CPU Architektur) deinstalliert es.

Quellehowtogeek.com (englisch)

Das DPI Problem…

… ist leider unlösbar. Wer nicht weiß was gemeint ist: Es gibt ja beispielsweise Tablets die Full-HD Auflösung in 10 Zoll oder noch kleiner quetschen, was ja auch eigentlich ganz nett wäre. Normale Leute nennen es hohe Auflösung, Äpple verkauft es als Retina Display, Weltneuheit und geilgeilgeil. Da wird dann die DPI (dots per inch) erhöht auf beispielsweise 150%. Anwendungen die nicht darauf ausgelegt sind (und dazu gehören auch zahlreiche Teile von Windows 10 selbst dazu!) werden einfach (grafisch gesehen) normal, also klein gezeichnet und anschließend hoch skaliert damit es größer erscheint. Die Folge ist ein komplett „matschiges“ Bild. Da lässt sich an Nutzerseite leider nichts ändern. Klar, man könnte auf 96DPI zurück stellen (100%), aber dann wäre alles zu klein auf diesen Displays. Vielleicht 200%, aber denn wäre es wohl zu groß, davon ab weiß ich nicht wie die Skalierung da funktioniert. Alles suboptimal.

Aero Glass

Die Aero Oberfläche die Microsoft mit Windows Vista eingeführt, mit 7 weitergeführt, und seit Windows 8 wegreduziert hat… Ich war ein Fan davon, bin ich auch immer noch und ich kann es nicht verstehen dass man neue Versionen des Betriebssystems derart beschneidet. Dran ändern kann man nichts, zumindest ist mir nichts bekannt. Das Einzige was ich da mache ist das (mehr oder weniger inoffizielle) Dark Theme zu aktivieren, das ist zumindest etwas besser. Die Lösung geht hier auch wieder über die Registry, daher habe ich das als Download zusammen gefasst:

DarkTheme.zip (704,00 bytes)

Quelle: SemperVideo

Der Name

Windows 10, schön und gut. Gibt es für PC, Laptop, Handy und Tablet. Es wird suggeriert dass alles das Selbe ist. Nein, ist es nicht! In meinen Augen ist das Irreführung der Kunden. Damals zu Windows XP Zeiten da gab es nebenher noch Windows CE (und Windows Mobile, was aber darauf basierte). Diese Geräte, überwiegend mit ARM CPU's ausgestattet, hatten zwar eine Windows-ähnliche Oberfläche, das hieß aber noch lange nicht dass auch normale Windows Programme (für x86 und x64 CPU's) darauf laufen. Aber hier war der Name noch unterschiedlich, jetzt nicht mehr. Es sorgt nur für ein heilloses Durcheinander.

Was noch fehlt…

Mein Tablet ist ein Hybride, hat also (abnehmbar) Tastatur und Touchpad. Bei der Nutzung des Touchpad's passiert es mir ständig dass ich wohl irgendeine Mausgeste erwische die bewirkt dass alle Fenster minimiert werden. Ob und wie man das beheben kann weiß ich noch nicht.

Soweit so gut. Es gibt garantiert noch mehr Tipps. Falls ihr was vermisst oder Ergänzungen habt schreibt es einfach in die Kommentare unten rein.


Kommentar schreiben